OID bestellen

Mit der immer grösseren Verfügbarkeit von Geodaten wird vermehrt auch deren Nachführung und Integration in verschiedene Datenbanken verlangt. Dies sind einige Gründe für den Bedarf nach einer einheitlichen Regelung von Objektidentifikatoren (OID): Ein OID identifiziert eine Objektinstanz von deren Entstehung bis zu ihrem Untergang, auch wenn die Attributwerte sich ändern. Ein OID muss zumindest innerhalb einer Transfergemeinschaft eindeutig, einmalig und unveränderbar sein.

Ein Objektidentifikator (OID) besteht aus einem Präfix- und einem Postfix-Anteil und hat als Gesamtheit eine Länge von 16 alphanumerischen Stellen. Mit diesem Service kann ein OID-Präfix bestellt werden.


Bitte E-Mail-Adresse angeben, wenn Sie schon eine OID bestellt haben.

Formular für die Bestellung eines OID-Präfix

Kartenausschnitt

INTERLIS ist eine Beschreibungssprache, mit der die langfristige Kompatibilität unter verschiedlichen Systemen gewährleistet werden soll. INTERLIS ist software- und systemunabhängig. 

Die aktuell meist genutzte Version ist INTERLIS 2, Version 2.3.

INTERLIS – wer steckt dahinter?

KOGIS (Koordination, Geo-Information und Services) ist in Zusammenarbeit mit den eCH-Fachgruppen Hüterin der formalen Sprache INTERLIS und stellt die notwendigen Informationen und Dokumente zur Verfügung. Die Aktivitäten der Bundesverwaltung im Bereich Geoinformation (GI) und Geoinformationssysteme (GIS) werden ebenfalls von KOGIS koordiniert. Siehe https://www.kogis.ch

Unsere Kontaktangaben finden Sie hier.

Anmelden